Büchners »Lenz«

Geschichte eines Falls
1. Aufl. 2016, 312 Seiten, 22 s/w Abb., Festeinband mit Schutzumschlag, EUR 39.90 / CHF 48.70
ISBN: 978-3-86253-080-9

Über das Buch

Jacob Michael Reinhold Lenz, dem Georg Büchner seine berühmte Erzählung gewidmet hat, ist eine faszinierende, aber über biographische Kontexte kaum zu entschlüsselnde Figur. Im vorliegenden Buch geht es nicht darum zu ermitteln, unter welcher Krankheit der historische Lenz tatsächlich gelitten hat, sondern warum diese Krankheitsdiagnose überhaupt relevant erscheinen konnte. Yvonne Wübben diskutiert literarische, literaturwissenschaftliche und psychiatrische Deutungen des Falls, die im späten 19. Jahrhundert wesentlich von der Auseinandersetzung mit Büchners Lenz (1839) bestimmt waren.

Leseprobe

Pressemeldungen

FAZ, 14.01.2017

 

"Die wissenschaftliche Psychiatrie, lautet die These der Literaturwissenschaftlerin und Medizinerin Yvonne Wübben, brauchte mehr als ein Jahrhundert, um Büchners Erzählung auf Augenhöhe zu begegnen." (Thomas Thiel)